Autor - Jens Heisterkamp

Halle: Wenn Verschwörungstheorien töten

Nach dem Angriff auf Juden in Halle sind Distanzierungen vom Antisemitismus wohlfeil. Was Not tut ist aber die Distanzierung von verschwörungsmystischem Denken, das von „Bevölkerungsaustausch“ und „Widerstand“ phantasiert und zu Hass führt.

Waldorfschule: Keine Angst vor „Führung“

Ein Gespräch mit dem Organisationsberater Harald Jäckel über mehr Mitwirkungsmöglichkeiten an Waldorfschulen, über die Spannung von pädagogischer Arbeit und wirtschaftlicher Verantwortung und über die Spielregeln guter Führung.

„Wir müssen über neue Lebensstile reden“

Wenn Silke Stremlau in der harten Welt der Versicherungswirtschaft und Finanzpolitik für Nachhaltigkeit bei Geldanlagen wirbt, hat sie dabei ein besonders überzeugendes Argument im Hintergrund: Sie ist nämlich Vorständin bei den Hannoverschen...

Von Teamarbeit bis Live-Crowdfunding

Zum zweiten Mal lud die World Goetheanum Association zu einem Austausch nach Dornach. Internationale Gäste und soziale Themen bestimmten das Treffen.

Jakob Böhme – ein deutscher Prophet

Mit einem in Bild und Sprache meditativen Film hat ein Regieteam den Mystiker Jakob Böhme in Erinnerung gebracht. Ein sehenswertes Werk, das selbst meditativ erschlossen sein will.

IPCC-Bericht warnt vor Food-Crash durch Klimakrise

Der dramatische Sonderbericht des Weltklimarates (IPCC) zur Bedrohung der Lebensmittelsicherheit hat zu Recht ein starkes Echo hervorgerufen. Umsteuern tut not. Aber auch unser technokratisches Denken muss sich ändern, wenn wir die Erde als unseren...

Wenn der Wald dich findet

Mensch und Wald gehören seit Urzeiten zusammen, das Verhältnis wurde aber in der Moderne zunehmend gestört. Das neue Phänomen des „Waldbadens“ zeigt, wie groß das Bedürfnis nach einer bewussten Wiederverbindung ist. Wir waren mit der Therapeutin...