Forschungsprojekt: Wie gelingt Gemeinschaft?

Gemeinschaft in Aktion. Foto: Gut Alaune

Im Gemeinschaftsprojekt Gut Alaune e.V. untersucht die Fachhochschule Potsdam gemeinsam mit der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft sowie dem Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW), wie es gelingt, gemeinschaftlich getragene Projekte nachhaltig auszubauen. Aktuell läuft eine Online-Abstimmung, bei der Sie mitentscheiden können, ob das Projekt weiter mit öffentlichen Mitteln gefördert werden soll.

  • Das Gemeinschaftsprojekt Gut Alaune e.V. bei Halle (Saale) bewirbt sich gemeinsam mit der Alanus Hochschule, der FH Potsdam und dem Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) für eine Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).
  • Am Beispiel von Gut Alaune e.V. sollen Herausforderungen für praktische Lösungen für den Ausbau gemeinschaftlich getragene Projekte entwickelt werden.
  • In elf Forschungswerkstätten mit Mitgliedern aus dem Verein Gut Alaune, Vertreter:innen aus anderen Projekten und Expert:innen auf Wissenschaft und Praxis sollen konkrete Herausforderungen in Gemeinschaftsprojekten untersucht und Lösungen entwickelt werden.
  • Ziel ist praktisches Wissen für den Ausbau von Gemeinschaftsprojekten zu erzeugen und zu verbreiten.
  • Das Reallabor kooperiert mit den größten Dachverbänden gemeinschaftlich getragener Projekte (Transition Town Netzwerk, Global Ecovillage Network Deutschland, Verbund Offener Werkstätten u.v.m.).
  • Bürgerinnen und Bürger können auf der Webseite gesellschaft-der-ideen.de für die Förderung des Projektes stimmen.

Der Projektinitiator Gut Alaune e.V. ist ein seit fünf Jahren existierender Gemeinschafts- und Lernort, an dem ökologische und nachhaltige Projekte, Gemeinschaftsgarten und offene Werkstätten mit sozialem Engagement verbunden werden. Als eines von 30 Projekten wurde der Verein vom BMBF mit einem Ideenpreis ausgezeichnet.

Projektunterstützung durch Online-Beteiligungsverfahren

Noch bis zum 21. Juni 2021 gibt es im Rahmen des Wettbewerbs für Soziale Innovationen des BMBF „Gesellschaft der Ideen“ ein Online-Voting, mit dem das Projekt öffentlich unterstützt werden kann. Von 28 eingereichten Projekten wählt das BMBF auf Grundlage des Beteiligungsverfahrens und von Gutachten zehn Projekte aus, die weiter gefördert werden. Um an der Bewertung teilzunehmen gehen Sie auf gesellschaft-der-ideen.de auf -> Mitmachen -> Konzept bewerten und teilen Sie Ihre Gedanken zu -> Gut Alaune oder anderen Projekt mit.

Gerriet Schwen

Über den Autor / die Autorin

Gastautor

Datenschutz
Wir, Info3 Verlagsgesellschaft Brüll & Heisterkamp KG (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, Info3 Verlagsgesellschaft Brüll & Heisterkamp KG (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: