Maja Göpel: Geld neu denken

Maja Göpel / Foto: privat

Ob am Brandenburger Tor zusammen mit Greta Thunberg, auf wissenschaftlichen Kongressen oder im Gespräch bei Markus Lanz: Komplexe Zusammenhänge nachvollziehbar zu machen, sozialwissenschaftliches und ökologisches Denken zusammenzubringen ist ihre Stärke. Die Politikökonomin Maja Göpel wird beim GLS-Geldgipfel 2021 einen Keynote-Beitrag geben.

Maja Göpel ist seit 2017 Generalsekretärin des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU). Zuvor hat sie in leitender Funktion für den Hamburger Weltzukunftsrat und das Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gearbeitet. Seit März 2019 ist Göpel Honorarprofessorin an der Leuphana-Universität in Lüneburg. Außerdem gründete sie das Bündnis Scientists for Future und ist Mitglied des bekannten Nachhaltigkeits-Think-Tanks Club of Rome. In ihrem aktuellen Buch Unsere Welt neu denken bezeichnet sie sich selbst als „gerade in vermeintlich postfaktischen Zeiten unbeirrbare Humanistin, die an die Kraft von Wissen und Gewissen glaubt“.

In ihrem Buch setzt sie sich unter anderem mit dem Problem der sogenannten externalisierten Kosten auseinander, also ökologischen und sozialen Folgekosten der Wirtschaft, die nicht in den gezahlten Preisen enthalten sind, sondern zu Lasten von Umwelt und Mitwelt abgewälzt werden. Göpel fordert daher eine Bilanzkorrektur in Richtung realistischer Preise: „Für viele Produkte müssten die Preise sich dann so erhöhen, dass sie die wahren Kosten anzeigen, die bei ihrer Herstellung, dem Transport und der Entsorgung ihrer Überreste anfallen.“ Dies würde die „ökologische Schadschöpfung in der Preisgestaltung sichtbar machen“, so Göpel.

„Jede Umformung eines weltlichen Phänomens in eine Zahl ist genau das: eine Wertentscheidung. Und jede Wertentscheidung beeinflusst, worauf wir achten und welche Abwägungen wir bei Entscheidungen vornehmen, schreibt die Wissenschaftlerin.

Beim diesjährigen GLS-Geldgipfel am 30. April 2021 hält Maja Göpel den Eröffnungsvortrag unter dem Motto Unser Finanzsystem neu denken. Neben weiteren Keynotes gibt es zahlreiche Workshops zum Thema einer nötigen Finanzwende. Der gesamte Geldgipfel findet online statt.

Ausführliches Programm und Anmeldung hier.

Über den Autor / die Autorin

Redaktion Info3

Unter "Redaktion Info3" firmieren bisweilen folgende Redakteur*innen und Autor*innen: Dr. Jens Heisterkamp, Anna-Katharina Dehmelt, Laura Krautkrämer, Andrea Kreisel. In der Regel ist das nur bei rein nachrichtlichen Texten oder bei Interviews der Fall.